Praxiswissen

  • Zeitlohn, Geld- und Naturallohn, Akkord- und Stücklohn

    Es gibt unterschiedliche Entgeltformen, wie Zeitlohn, Akkordlohn oder Stücklohn. Weiters wird noch unterschieden zwischen Geld- und Naturallohn. Der Zeitlohn ist jedoch die häufigste Form der Entlohnung.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 253832
  • Sonderzahlungen allgemein

    Unter Sonderzahlungen versteht man alle Entgeltbezüge, die der Dienstnehmer regelmäßig in größeren Zeitabständen wiederkehrend oder auch nur einmalig neben seinen laufenden Bezügen erhält, zB. Urlaubszuschuss oder Weihnachtsremuneration.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248835
  • Zulagen und Zuschläge

    Bei Zulagen handelt es sich um Beträge, die zusätzlich zum Zeitlohn bezahlt werden. Für den Anspruch auf Zahlung müssen gewisse Voraussetzungen vorliegen oder erfüllt werden.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258772
  • Zuschläge

    Zuschläge zum Zeitlohn werden entweder aus gesetzlicher oder kollektivvertraglicher Anordnung oder aufgrund von Betriebs- oder Einzelvereinbarung bezahlt. Die am häufigsten vorkommenden Zuschläge sind die Überstundenzuschläge.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258678
  • Prämien

    Bei Erfüllung von gewissen Vorgaben kann aufgrund kollektivvertraglicher Vorschriften, Betriebsvereinbarungen oder Einzelvereinbarungen ein Anspruch auf Auszahlung einer Prämie entstehen.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258969
  • Provisionen

    Provisionen sind Zahlungen, die zusätzlich zum Zeitlohnt für bestimmte vorher definierte Leistungen bezahlt werden. Dies wird als Anreiz für zu erbringende Leistungen angesehen und stellt somit eine Erfolgsentlohnung dar.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248933
  • Freiwillige Zuwendungen

    § 3 Abs 1 EStG und § 49 Abs 3 ASVG regeln die Beitragsfreiheit von freiwilligen (sozialen) Zuwendungen, darunter fällt zB die verbilligte Verköstigung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz oder die Teilnahme an Betriebsausflügen.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 254016
  • Firmenpension

    Bei der Firmenpension unterscheidet man grundsätzlich Ansprüche des Dienstnehmers aufgrund einer direkten Leistungszusage seitens des Dienstgebers oder einer indirekten Leistungszusage.
    Christa Glaser | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 249030
  • Akkordlohn

    Bei Akkordarbeit wird durch Zeitmessungen ermittelt, welche Mengeneinheit (zB Stückzahl) in einer bestimmten Zeiteinheit (zB in einer Stunde) im Durchschnitt geleistet werden kann.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 279684
  • Entgelt - Diensterfindung

    Erfindungen, die während eines bestehenden Dienstverhältnisses gemacht werden, müssen angemessene besondere vergütet werden, schriftliche Vereinbarungen uvm vorgenommen werden
    Rosalinde Bliem | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 255800

Inhalt wird geladen