Praxiswissen

  • Arbeitszeit

    Im Dienstvertrag muss eine Vereinbarung über die tägliche oder wöchentliche Normalarbeitszeit enthalten sein. Auch die Abgeltung von Überstunden sowie von Mehrarbeit sollte bereits im Dienstvertrag geregelt werden.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 252910
  • Aufgabenbereich und Dienstort

    Die Angabe des gewöhnlichen Dienstortes und der Tätigkeit bzw der vorgesehenen Verwendung des Dienstnehmers zählt zum erforderlichen Mindestinhalt des echten Dienstvertrages.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 247667
  • Aus- und Weiterbildung

    Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über die Legaldefinition der Ausbildungskosten, ihre Übernahme durch den Dienstgeber sowie über die Möglichkeit, deren Rückforderung im Dienstvertrag zu vereinbaren.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 242835
  • Beginn des Dienstverhältnisses

    Dieser Fachbeitrag behandelt die Vertragsklauseln Befristung und Probezeit bei Abschluss eines Dienstvertrages und bietet zusätzlich praktische Musterformulierungen.
    Redaktion WEKA | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 959217
  • Dienstverhinderung

    Dieser Fachbeitrag behandelt typische Vertragsklauseln zur Dienstverhinderung und zur Übermittlung einer Krankenstandsbestätigung.
    Redaktion WEKA | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 959224
  • Einstufung und Entgelt

    Zu Beginn eines Dienstverhältnisses hat der Arbeitgeber den Arbeitnehmer in ein kollektivvertragliches Schema einzustufen. Die Höhe des Entgelts unterliegt grundsätzlich der freien Vereinbarung.
    Redaktion WEKA | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 247756
  • Entgeltfortzahlung und Krankenstandsbestätigung

    Wenn ein Arbeitnehmer aufgrund einer Krankheit oder eines Arbeitsunfalls an der Erbringung der Arbeitsleistung verhindert ist, hat er Anspruch auf Entgeltfortzahlung.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 252717
  • Konkurrenzklausel

    Eine Konkurrenzklausel kann im Arbeitsvertrag vereinbart werden. Eine solche stellt eine Wettbewerbsbeschränkung für die Zeit nach Beendigung des Dienstverhältnisses dar. Ihre Zulässigkeit ist an bestimmte rechtliche Voraussetzungen gebunden.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258425
  • Kündigungsbestimmungen

    Kündigungstermine und -fristen können in den Dienstvertrag aufgenommen werden. Die Kündigungsfristen können durch vertragliche Vereinbarung nicht unter die gesetzlich vorgegebene Dauer herabgesetzt werden.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 247852
  • Urlaub

    Eine Urlaubsvereinbarung ist an keine bestimmte Form gebunden, sie kann sowohl mündlich, schriftlich als auch schlüssig zustande kommen. Grundsätzlich ist eine schriftliche Vereinbarung zu empfehlen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 281488

Inhalt wird geladen