Dienstverhinderungen aufseiten Arbeitnehmer

  • Krankenstand

    Als Arbeitsunfälle gelten Unfälle, die sich im Zusammenhang mit der Erbringung der Arbeitsleistung oder auf direktem Weg (Wegunfall) zu oder von der Arbeitsstätte ereignen. Bei einem Wegunfall darf keine Unterbrechung stattgefunden haben.
    Rosalinde Bliem | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 281642
  • Krankenstandsbestätigung

    Arbeitnehmer sind verpflichtet auf Verlangen des Arbeitgebers eine Krankenstandsbestätigung vorzulegen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, so verliert er den Anspruch auf Entgeltfortzahlung.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 281125
  • Persönliche Dienstverhinderungsgründe

    Grundsätzlich besteht gem § 8 Abs 3 AngG und § 1154b Abs 5 ABGB ein Entgeltfortzahlungsanspruch bei Vorliegen einer Dienstverhinderung aus wichtigen persönlichen Gründen sowohl für Angestellte also auch Arbeiter und Lehrlinge.
    Angelika Groicher - Sylvia Unger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258160