Dokument-ID: 129248

Vorschrift

Exekutionsordnung (EO)

Inhaltsverzeichnis

Zweiter Abschnitt
Einstweilige Verfügungen

§ 378. Zulässigkeit

idF RGBl. Nr. 79/1896 | Datum des Inkrafttretens 01.01.1898

(1) Sowohl vor Einleitung eines Rechtsstreites als während desselben und während des Executionsverfahrens kann das Gericht zur Sicherung des Rechtes einer Partei auf Antrag einstweilige Verfügungen treffen.

(2) Die Zulässigkeit einstweiliger Verfügungen wird dadurch nicht ausgeschlossen, dass der Anspruch der antragstellenden Partei (gefährdete Partei) ein betagter oder bedingter ist.