Dokument-ID: 947769

WEKA (bli) | News | 24.08.2017

Richtige Schutzmaßnahmen bei Feuer- und Heißarbeiten

Im Juni 2017 ist die neue TRVB 104 Feuer- und Heißarbeiten erschienen. Gemäß der TRVB sind sowohl vor, während als auch nach Feuer- und Heißarbeiten bestimmte Schutzmaßnahmen zu treffen.

Brandrisiko richtig einschätzen

Vor Beginn der Arbeiten muss das Brandrisiko eingeschätzt werden. Je nachdem, ob ein geringes, mittleres oder hohes Risiko vorliegt, müssen Art und Ausmaß der Beaufsichtigung der Arbeiten entsprechend ausgelegt sein:

  • Geringes Brandrisiko besteht, wenn der Brand von den die Arbeiten Ausführenden und dem Überwacher sofort erkannt und mit der bereitstehenden Ersten Löschhilfe sofort gelöscht werden kann.
  • Mittleres Brandrisiko ist dann gegeben, wenn das Personal den Brand selbst nicht löschen kann.
  • Hohes Brandrisiko liegt dann vor, wenn die Mittel der ersten und erweiterten Löschhilfe zur Brandlöschung nicht ausreichen.

Vor den Feuer- und Heißarbeiten sind zahlreiche weitere vorbereitende Tätigkeiten durchzuführen.

Gratis-Dokument: Feuer- und Heißarbeiten

Gratis-Dokument: Feuer-  und Heißarbeiten

Welche Schutzmaßnahmen müssen Sie gemäß TRVB 104 treffen?

Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Maßnahmen sie vor, während und nach der Durchführung von Feuer- und Heißarbeiten gemäß der neuen TRVB 104 setzen sollten, um Brandgefahren möglichst zu minimieren und ein Haftungsrisiko zu vermeiden!

Damit wir Ihnen den Download zur Verfügung stellen können, geben Sie bitte Ihre Daten an.

* Pflichtfelder