EV zum allgemeinen Schutz vor Gewalt (§ 382e EO)

  • Voraussetzungen

    Liegt ein dringendes Wohnbedürfnis vor und ist das Zusammenleben unzumutbar, kann alternativ eine einstweilige Verfügung nach § 382b EO beantragt werden. Diese Regelung schreibt keine Interessenabwägung vor.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005124
  • EV zum allgemeinen Schutz vor Gewalt – gefährdendes Verhalten

    Selbst ein einmaliges gewalttätiges Verhalten rechtfertigt die Erlassung einer einstweiligen Verfügung nach § 382e EO, sofern es seiner Art nach nicht völlig unbedeutend ist.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005127
  • Interessenabwägung

    Eine Interessenabwägung ist nach § 382e EO zwingend vorzunehmen, wobei der Sicherungsantrag nach dieser Bestimmung abzuweisen ist, sollte die Interessenabwägung zugunsten des Antragsgegners ausgehen.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005130
  • Maßnahmen nach § 382e EO

    Maßnahmen nach § 382e EO sind das Aufenthaltsverbot und das Kontaktverbot. Näheres dazu in diesem Fachbeitrag.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005133
  • Geltungsdauer der EV nach § 382e EO

    Eine einstweilige Verfügung zum allgemeinen Schutz vor Gewalt kann auch ohne Konnex mit einem Hauptverfahren für bis zu einem Jahr erlassen werden (§ 382e Abs 2 EO).
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005136
  • Vollzug der EV nach § 382e EO

    In diesem Fachbeitrag finden Sie Informationen zum Vollzug der einstweiligen Verfügung nach § 382e EO.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005138