Sicherheitspolizeiliche Gewaltschutzmaßnahmen

  • Allgemeines

    Zu einer entsprechenden polizeilichen Intervention gelangen Opfer, indem sie sich an die nächstgelegene Polizeidienststelle (Polizeiinspektion) oder den österreichweit erreichbaren Notruf 133 wenden.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005043
  • Grundvoraussetzungen für Betretungsverbot/Wegweisung

    Wegweisung und Betretungsverbot sind gleichermaßen an die Voraussetzung geknüpft, dass aufgrund bestimmter Tatsachen anzunehmen ist, ein gefährlicher Angriff auf Leben, Gesundheit oder Freiheit einer gefährdeten Person stehe bevor.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005045
  • Betretungsverbot/Wegweisung – Wohnung

    Bei Anordnung eines Betretungsverbotes haben die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes den Gefährder im Falle einer Weigerung, den vom Betretungsverbot umfassten Bereich zu verlassen, wegzuweisen.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005047
  • Betretungsverbot/Wegweisung – Schule/Kinderbetreuungseinrichtung/Hort

    Die Sicherheitspolizei hat den Leiter der Schule/Kinderbetreuungseinrichtung oder des Horts zu verständigen, dass ein Betretungsverbot verhängt wurde.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005049
  • Beschwerde gegen Betretungsverbot (SPG)

    Bei den Landesverwaltungsgerichten kann die Anordnung eines Betretungsverbotes angefochten werden. Näheres dazu in diesem Fachbeitrag.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005051
  • Zentrale Gewaltschutzdatei

    In § 58c SPG ist die Zentrale Gewaltschutzdatei geregelt. In diesem Fachbeitrag finden Sie auch Informationen zur Datenspeicherung, Datenübermittlung und Datenlöschung.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005053
  • Opferschutzeinrichtungen

    Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Opferschutzeinrichtungen wie Frauenhäusern usw inklusive Adressen der jeweiligen Beratungsstellen.
    Andrea Futterknecht | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1005080