Syndikatsvertrag GmbH

In einem Syndikatsvertrag können Gesellschafter außerhalb des Gesellschaftsvertrages Angelegenheiten vertraulich regeln, da er anders als der Gesellschaftsvertrag nicht in die Urkundensammlung des Firmenbuches aufgenommen wird. Klassische Syndikatsverträge sind Stimmbindungsverträge, welche das Stimmgewicht von Gesellschaftern mit geringeren Anteilen an der GmbH erhöhen sollen, indem diese ihr Stimmverhalten vorab untereinander abstimmen. Das Syndikat wird rechtlich als Gesellschaft bürgerlichen Rechts qualifiziert.

  • Syndikatsvertrag (Muster)

    Vorlage für einen Syndikatsvertrag mit Bestimmungen zu Stimmrechtsausübung, Vorkaufsrecht, Gerichtsstand und anwendbares Recht
    WEKA (red) | Muster | Vertragsvorlage | doc | 64,00 kB | Dokument-ID: 235996
  • Syndikatsvertrag – Grundlagen

    Durch Syndikatsverträge (Stimmbindungsverträge) verpflichten sich Gesellschafter außerhalb des Gesellschaftsvertrages ihr Stimmrecht bei Gesellschafterbeschlüssen im Einzelfall oder generell in bestimmter Weise auszuüben.
    Wolfgang Steinberger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 359795
  • Syndikatsvertrag – Checkliste

    Dieser Fachbeitrag enthält eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten für Syndikatsverträge, zB der Geheimhaltungsvereinbarung.
    Wolfgang Steinberger | Muster | Checkliste | Dokument-ID: 359809
  • Syndikatsvertrag (reiner Stimmrechtsbindungsvertrag)

    Dieses Vertragsmuster dient als Vorlage für einen Syndiktasvertrag der als reiner Stimmrechtsbindungsvertrag abgeschlossen wird.
    WEKA (red) | Muster | Vertragsmuster | Dokument-ID: 975864
  • Stimmrechtsbindungsvertrag

    In dem in diesem Dokument enthaltenen Vertragsmuster verpflichten sich die Vertragsparteien zur eigenständigen, jedoch nur nach voriger vertraulicher Rücksprache erfolgenden Ausübung ihrer Stimmrechte.
    Wolfgang Sieh - Christina Amann | Muster | Vertragsmuster | Dokument-ID: 895515