Ihre Suche nach Nutzung von Onlinemedien im Rahmen einer Mediation lieferte 1 Ergebnis.

Dokument-ID: 865283

Ulrich Wanderer - Stefanie Jirgal | Praxiswissen | Fachbeitrag

11 Nutzung von Onlinemedien im Rahmen einer Mediation

Einer der Grundsätze der Mediation ist die persönliche Gegenwart der handelnden Personen, der Medianden ebenso wie des Mediators bzw der Mediatorin. Die Praxis hat allerdings auch Einzelfälle gezeigt, in denen ein starres Festhalten an dieser Lehrbuchmeinung nicht im primären Sinne der Medianden zu sein scheint, da eine persönliche Anwesenheit aufgrund der Entfernung schlicht nicht möglich ist. Angesichts der Alternative, die Mediation entfallen zu lassen und den Konflikt so weiter zu vertagen, stellt sich daher die Frage, ob und gegebenenfalls unter welchen Umständen eine Mediation, welche im virtuellen Raum – statt in der Praxis des Mediators – abgehalten wird, möglich oder gar zielführend sein kann.

Maßgeschneidert für Ihren Erfolg: Profitieren Sie von der WEKA Online-Welt mit fundiertem Fachwissen, Top Suchergebnissen und vielen aktuellen Themenschwerpunkten.

Jetzt das Onlinebuch Mediation bestellen! Zum Shop