Ihre Suche nach salicites lieferte 4 Ergebnisse.

Suchergebnis filtern

Suchergebnis filtern

  • Alle Themen
  • Alle Kategorien
  • Jedes Datum
Dokument-ID: 753401

Hanna Salicites | Praxiswissen | Fachbeitrag

3.4.3 Konsensuale Methoden & Kindesabnahme

Ein weiteres Kooperieren zwischen dem Obsorgeberechtigten und dem KJHT in einem nach folgenden Pflegschaftsverfahren oder im Rahmen einer Erziehungshilfe kann selbst dann von Nöten sein, wenn der KJHT die Ausübungsgrenzen der Interimskompetenz überschritten hat. •  [Fußnote: Fucik/Jelinek in Barth/Deixler-Hübner/Jelinek 318. Aufgrund des Eingriffes des KJHT in die Familienautonomie ist die Gesprächsbasis zwischen dem Obsorgeberechtigten und dem KJHT meist nachhaltig belastet. Der KJHT sieht sich mit einem Rollenkonflikt •  [Fußnote: Mayrhofer, Verfahrensrechte Minderjähriger 107 f. konfrontiert, einerseits unterstützend Erziehungshilfen anzubieten und andererseits im Gefährdungsfall die Fremdunterbringung des Kindes selbst vorzunehmen. Wird ein kooperatives Miteinander auf quasi Augenhöhe gesucht, ist mE der Vorschlag Fuciks •  [Fußnote: Fucik/Jelinek in Barth/Deixler-Hübner/Jelinek 318. den Betreuer dieser Familie zu wechseln, als zielführend einzustufen. Ob der Betreuer tatsächlich gewechselt wird, liegt im Ermessen des leitenden Beamten des zuständigen Jugendamts.

Maßgeschneidert für Ihren Erfolg: Profitieren Sie von der WEKA Online-Welt mit fundiertem Fachwissen, Top Suchergebnissen und vielen aktuellen Themenschwerpunkten.

Jetzt das Onlinebuch Mediation bestellen! Zum Shop