Praxiswissen

  • Persönliche Dienstverhinderungsgründe

    Grundsätzlich besteht gem § 8 Abs 3 AngG und § 1154b Abs 5 ABGB ein Entgeltfortzahlungsanspruch bei Vorliegen einer Dienstverhinderung aus wichtigen persönlichen Gründen sowohl für Angestellte also auch Arbeiter und Lehrlinge.
    Angelika Groicher - Sylvia Unger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258160
  • Sabbatical

    Als Sabbatical versteht man einen vom Arbeitgeber für den Arbeitnehmer genehmigten, bezahlten oder unbezahlten Langzeiturlaub. Sabbatical selbst ist kein gesetzlich definierter Begriff.
    Angelika Groicher | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 253116
  • Familienhospizkarenz

    Familienhospizkarenz ist die Möglichkeit, sich für Sterbebegleitung oder zur Pflege eines schwerstkranken Kindes vorübergehend karenzieren zu lassen, die Arbeitszeit zu verkürzen oder die Lage der Arbeitszeit zu ändern.
    Angelika Groicher | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248235
  • Präsenzdienst, Zivildienst und Ausbildungsdienst

    Wird der Arbeitnehmer zum Präsenzdienst oder zum Zivildienst einberufen, bleibt das bestehende Arbeitsverhältnis unberührt. Es ruht aber die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Entgeltfortzahlung sowie des Arbeitnehmers zur Arbeitsleistung.
    Angelika Groicher | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248145
  • Bildungskarenz

    Gegen Entfall des Entgeltes kann zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine bis zu einem Jahr dauernde Bildungskarenz vereinbart werden. Der folgende Beitrag behandelt unter anderem den Kündigungsschutz und Erkrankung des Dienstnehmers währenddessen.
    Angelika Groicher - WEKA (red) - Cornelia Perzinger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 243231
  • Pflegefreistellung (Pflegeurlaub)

    Pflegefreistellung bedeutet die bezahlte Freistellung von der Arbeitsleistung zur Pflege naher Angehöriger, die im gemeinsamen Haushalt leben, bzw zur Betreuung eines erkrankten Kindes.
    Angelika Groicher - WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 243141
  • Bildungsteilzeit

    Die Bildungsteilzeit soll die Weiterbildung des Arbeitnehmers während einer aufrechten Beschäftigung ermöglichen. Um diese in Anspruch nehmen zu können, muss der Dienstnehmer aber einige Voraussetzungen erfüllen.
    WEKA (aga) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 538666
  • Pflegekarenz und Pflegeteilzeit

    Zur besseren Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen haben Dienstnehmer seit 01.01.2014 die Möglichkeit, Pflegekarenz und Pflegeteilzeit in Anspruch zu nehmen.
    WEKA (red) - Cornelia Perzinger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 585408