Kriminalstrafrecht

  • Überblick Gewaltschutzgesetz – Schwerpunkt Strafrecht

    Seitens der Bundesregierung „Kurz I“ wurde Anfang 2018 die sog Task Force Strafrecht eingesetzt, welche aus einer Kommission Strafrecht und einer Kommission Opferschutz und Täterarbeit, bestand.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071460
  • Einschlägige Delikte

    Einschlägige Delikte, die häufig auch im Familienbereich verwirklicht werden, finden sich im Strafgesetzbuch; es sind dies insbesondere die hier genannten.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071461
  • Strafbare Handlungen gegen Leib oder Leben

    Strafbare Handlungen gegen Leib oder Leben: Nach § 75 StGB ist mit Freiheitsstrafe von zehn bis zu zwanzig Jahren oder mit lebenslanger Freiheitsstrafe zu bestrafen, wer einen anderen tötet.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071462
  • Strafbare Handlungen gegen die Freiheit

    Wer einen anderen gefährlich bedroht, um ihn in Furcht und Unruhe zu versetzen, ist gem § 107 Abs 1 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071463
  • Privilegierung bei Begehung durch Angehörige

    Gem § 166 StGB ist nur mit Freiheitsstrafe bis zu drei Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen zu bestrafen, wer die Tat zum Nachteil eines Angehörigen begeht.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071490
  • Gewalt in der Familie – Strafverfahren

    Die österreichische Strafprozessordnung geht im § 65 StPO von einem einheitlichen Opferbegriff aus, welcher sich aufteilt in Opfer, die eine Verletzung ihrer immaterialen Rechte erlitten haben und in Opfer aufgrund Verletzung materieller Rechte.
    Alexandra Cervinka | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 1071491