Kürzlich aktualisiert

  • Unterhaltsverletzung, einstweilige Verfügung

    Eine Unterhaltsverletzung liegt vor, wenn der Unterhaltspflichtige den Unterhalt nicht in gehöriger Art leistet. Der Unterhaltspflichtige leistet sohin weniger, als es dem Gesetz entspricht.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 475404
  • Unterhaltsreduktion durch überdurchschnittliches Besuchsrecht

    Aufwendungen im Rahmen eines üblichen Besuchsrechts haben auf die Unterhaltsverpflichtung keine Auswirkungen. Ein die übliche Dauer überschreitendes Besuchsrecht kann aber zur Reduzierung der Unterhaltspflicht führen.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 475373
  • Unterhalt, vorläufiger

    Vorläufiger Unterhalt ist nur zu bewilligen, soweit der zum Unterhalt Verpflichtete nicht ohnedies Unterhalt leistet.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 475302
  • Sonderbedarf

    Unter Sonderbedarf versteht man jenen über den Regelbedarf hinausgehenden Bedarf, der dem Unterhaltsberechtigten infolge Berücksichtigung der bei der Ermittlung des Regelbedarfs bewusst außer Acht gelassenen Umstände erwächst.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 476830
  • Prozentsatzmethode

    Bei Durchschnittsverhältnissen werden pauschalierte, nach Altersstufen gegliederte und nach Prozenten der Einkommensbemessungsgrundlage festgesetzte Unterhaltsbeträge zugesprochen.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 476961
  • Privatstiftungen

    Auch bei einem Stifter ist die Unterhaltsbemessungsgrundlage das gesamte tatsächliche Einkommen, weshalb wie generell Erträgnisse aus Vermögen, auch Ausschüttungen aus einer Privatstiftung in die Unterhaltsbemessungsgrundlage einzubeziehen sind.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 476953
  • Masterstudium, Doktoratsstudium

    Der Unterhaltsanspruch des Kindes dauert auch nach Abschluss eines Hochschulstudiums fort, wenn der bisherige Studienfortgang überdurchschnittlich war bzw der Erwerb des Doktorats ein besseres Fortkommen erwarten lässt.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 476860
  • Gründung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit

    Bei selbstständig Erwerbstätigen ist nach herrschender Ansicht nicht der steuerliche, sondern der tatsächlich verbleibende Reingewinn für die Unterhaltsbemessung maßgebend.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 476677
  • Auslandswohnsitz

    Unterhaltsbeiträge die im Ausland lebenden Kindern zufließen, müssen einerseits in einem angemessenen Verhältnis zu den durchschnittlichen Lebensverhältnissen und zur Kaufkraft in ihrem Heimatland stehen.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 475281
  • Anspannungsgrundsatz

    Der Anspannungsgrundsatz besagt, dass der Unterhaltsschuldner alle persönlichen Fähigkeiten – insbesondere seine Arbeitskraft – so gut wie möglich einsetzen muss, um seinen Verpflichtungen nachzukommen.
    Susanna Perl-Böck | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 475265

Inhalt wird geladen