17.02.2021 | Arbeitssicherheit & Brandschutz | ID: 1084203

Gesundes Raumklima am Arbeitsplatz – was gehört alles dazu?

WEKA (kp)

Arbeitsräume müssen gemäß § 22 (3) ASchG so gestaltet sein, dass „ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft vorhanden“ ist. Ist das schon im Normalfall schwer lösbar, wurde es durch COVID-19 und RadonV 2020 noch komplizierter.

Arbeitgeber stellt das Thema Raumklima generell vor große Herausforderungen. Die Vorschriftenlage ist komplex, es sind diverse Ursachen möglich, wie Klima- und Lüftungsanlagen, Dämpfe von Arbeitsmöbeln oder das Vorhandensein gesundheitsgefährdender Arbeitsstoffe. Auch Missverständnisse können die Lösungsfindung erschweren. Das „für alle gleichermaßen passende Raumklima“ ist und bleibt ein Idealbild, und nicht alle Maßnahmen sind sinnvoll oder technisch bzw finanziell möglich.

Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner und Facility Manager wiederum sind zur Lösungsfindung mit vielen Detailfragen konfrontiert:

  • Welche Lüftungs-, Absaugungs- und Reinigungsmaßnahmen sind zum Schutz vor COVID-19 erforderlich?
  • Beeinflussen Chemikalien, mit denen gearbeitet wird, die Raumluft?
  • Geben die Arbeitsmöbel gesundheitsschädliche Dämpfe ab?
  • Können diese Dämpfe etwa nicht ausreichend durch Fensterlüftung entweichen, weil Mitarbeiter gegen Lüftungsmaßnahmen Vorbehalte haben?
  • Ist es Missstimmung in Bezug auf die eigene Arbeit, liegt es an Konflikten mit Kollegen oder Vorgesetzten, die die Beschwerden „verursachen“?

Ein neues Business Whitepaper von WEKA unterstützt Sie dabei, an die Frage „wie schaffe ich gesundes Raumklima und was gehört alles dazu?“ praxisorientiert heranzugehen und notwendige, sowie leistbare Lösungen für das Unternehmen zu finden.

Viele Praxistipps und wertvolle Lösungsvorschläge

Praxisnah wird über die komplexen Zusammenhänge von Raumluft und Raumklima am Arbeitsplatz informiert. Das Whitepaper erläutert die Pflichten laut ASchG, die Lüftungsvorgaben für Arbeitsräume, die Möglichkeiten und Grenzen von Raumlüftung. Auch zu den Themen Schutz vor COVID-19, Reinigung bzw Hygiene, Pflanzen, Gerüche und Rauchen am Arbeitsplatz sowie zu Schimmel und Radonbelastung erhalten Verantwortliche wertvolle Unterstützung.

Namhaftes Expertenteam

Zusammengestellt wurde das Business Whitepaper von den österreichischen Experten für Innenraumluft und Umweltmedizin, DI Peter Tappler, Dr. Michael Moshammer und Dr. Peter Hutter; gemeinsam mit ExpertInnen des ZAI, der AUVA, der AGES und des IBO/Innenraumanalytik.

Ähnliche Beiträge

  • Raumdesinfektion gegen Corona-Viren?

    Zum Beitrag
  • Neue Radonschutzverordnung seit 10.11.2020 in Kraft

    Zum Beitrag
  • Neues Strahlenschutzgesetz 2020 – Was müssen Unternehmen beachten?

    Zum Beitrag

Arbeitshilfen

Produkt-Empfehlungen

Arbeitshilfen

Produkt-Empfehlungen