Praxiswissen

  • Sachbezüge – Einführung

    Sachbezüge (zB die Privatnutzung eines Firmenwagens, Zinsenersparnis bei Gehaltsvorschüssen) sind geldwerte Vorteile. Sie erhöhen die Bemessungsgrundlage für die SV-Beiträge und die Lohnsteuer.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248044
  • Sachbezüge in der Elternteilzeit

    Unter Sachbezügen versteht man Vorteile aus einem Dienstverhältnis, die nicht in Geld ausbezahlt werden. Während der Elternteilzeit stellt sich die Frage, ob und in welcher Höhe Sachbezüge weiterhin gewährt werden müssen.
    Angelika Groicher | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 243322
  • Privatnutzung des Firmenwagens

    Ein monatlicher Sachbezug ist anzusetzen, wenn die Möglichkeit besteht, ein firmeneigenes Kfz für Privatfahrten zu benützen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248128
  • Verkauf eines gebrauchten Firmenwagens

    Beim Verkauf eines gebrauchten Firmen-KFZ liegt ein steuerpflichtiger Sachbezug vor, da der Arbeitnehmer einen Preis bezahlt, der unter dem Preis liegt, der bei einer Veräußerung des Fahrzeuges an einen „fremden“ Abnehmer zu erzielen wäre.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 247953
  • Privatnutzung Firmenparkplatz

    Der Sachbezugswert gilt sowohl für arbeitgebereigene Garagen- oder Abstellplätze als auch bei solchen, die vom Arbeitgeber angemietet werden, und zwar unabhängig von der Höhe der dem Arbeitgeber erwachsenden Kosten.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 243030
  • Jahreskarte für Privatfahrten

    Die Übergabe einer Jahresnetzkarte, die auch für Privatfahrten verwendet werden kann, stellt einen Vorteil aus dem Dienstverhältnis dar. Als Sachbezug ist jener Wert anzusetzen, den jeder private Konsument für die Jahresnetzkarte zu zahlen hat.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 253295
  • Dienstwohnung (Wohnraumbewertung)

    Stellt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer kostenlos oder verbilligt Wohnraum zur Verfügung, ist als Sachbezugswert ein monatlicher Quadratmeterwert anzusetzen.
    WEKA (aga) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 258506
  • Wert der vollen freien Station

    Der Wert der vollen freien Station beträgt EUR 196,20 monatlich. Wird die volle freie Station tageweise oder wochenweise gewährt, so ist für den Tag 1/30 (EUR 6,54) und für die Woche 7/30 (EUR 45,78) des Betrages anzusetzen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 242851
  • Zuschuss des Arbeitgebers für Kinderbetreuung

    Arbeitgeber können Arbeitnehmern einen Zuschuss für die Kinderbetreuung gewähren. Begünstigt sind Arbeitnehmer, denen für das Kind mehr als sechs Monate im Kalenderjahr der Kinderabsetzbetrag zusteht.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 260784
  • Firmenhandy

    Bei fallweiser Privatnutzung eines firmeneigenen Handys durch den Arbeitnehmer ist kein Sachbezugswert zuzurechnen. Bei einer im Einzelfall erfolgten umfangreicheren Privatnutzung, sind die anteiligen tatsächlichen Kosten zuzurechnen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 248485

Inhalt wird geladen