Sonderzahlungen

Sonderzahlungen sind jenes Entgelt, welches dem Dienstnehmer in größeren Zeiträumen als den üblichen Beitragszeiträumen (wiederkehrend) gewährt wird.

Praxiswissen

  • Sonderzahlungen allgemein

    Der Anspruch auf Sonderzahlungen ist in vielen Rechtsquellen geregelt: Gesetz (zB Abfertigung), Kollektivvertrag (zB Urlaubszuschuss, Weihnachtsremuneration, Jubiläumsgeld), Betriebsvereinbarung (zB Bonuszahlungen) oder Dienstvertrag (zB Bilanzgeld).
    Cornelia Schweiger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 252639
  • Aliquotierung von Sonderzahlungen

    Da Sonderzahlungen für ein Kalenderjahr zustehen, werden, wenn ein Arbeitnehmer in einem Kalenderjahr nicht ganzjährig beschäftigt ist, die Sonderzahlungen anteilsmäßig zur tatsächlichen Arbeitszeit berechnet.
    Cornelia Schweiger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 252833
  • Lohnsteuerliche Behandlung von Sonderzahlungen

    Zu den Sonderzahlungen zählen zB Urlaubsbeihilfe, Weihnachtsremuneration, Jubiläumsgelder oder Einmalprämien. Sonderzahlungen unterliegen einem fixen Steuersatz von 6 %. Ein Freibetrag und eine Freigtrenze sind allerdings zu berücksichtigen.
    Cornelia Schweiger | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 252737
Alle 15 anzeigen

Muster

  • Freiwillige einmalige Zuwendung (Einmalprämie)

    Möchte der Dienstgeber verhindern, dass aus einer über mehrere Jahre hindurch gewährten Einmalprämie ein Rechtsanspruch entsteht, so ist vor jeder Auszahlung der Prämie auf die Freiwilligkeit hinzuweisen.
    WEKA (red) | Muster | Korrespondenz | Dokument-ID: 970402