Kündigungsentschädigung

Bei der Kündigungsentschädigung handelt es sich um eine Zahlung von Bezügen im Falle von rechts- oder terminwidrigen Kündigungen oder Austritten aus Unternehmen.

  • Anwendungsfälle der Kündigungsentschädigung

    Bei der Kündigungsentschädigung handelt es sich um eine Zahlung von Bezügen im Falle von rechts- oder terminwidrigen Kündigungen oder Austritten aus Unternehmen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 255977
  • Höhe und Fälligkeit der Kündigungsentschädigung

    Für die Berechnung der Kündigungsentschädigung ist der Entgeltbegriff maßgeblich. Die Kündigungsentschädigung steht für drei Monate in voller Höhe zu.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 260977
  • Kündigungsentschädigung – Abgabenrechtliche Behandlung

    Der Lohnsteuerabzug für Kündigungsentschädigungen ist dem Zuflussprinzip der Einkommensteuer entsprechend im Monat der Auszahlung der Kündigungsentschädigung zu erfassen.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 251024
  • Kündigungsentschädigung - Verfall des Anspruches

    Auch der Anspruch auf Kündigungsentschädigung kann verjähren, wenn der Arbeitnehmer die rechtzeitige Einforderung beim Arbeitgeber bzw eine rechtzeitige Klagseinbringung einer solchen verabsäumt.
    WEKA (red) | Praxiswissen | Fachbeitrag | Dokument-ID: 250935